20. August 2020

Videoschnitt Tipps

Montage und Videoschnitt

Schnitt vs. Montage

Film- und Videoschnitt zeichnet sich durch zwei unterschiedliche Kompetenzen aus: Schnitt und Montage.
Der Begriff ,Schnitt’ bezeichnet für mich die handwerkliche Fähigkeit, das Schnittprogramm zu bedienen. Wo muss ich in welcher Reihenfolge klicken, damit der Schnitt technisch realisiert wird? Dafür gibt es Handbücher und Tutorials, die die Bedienung erklären.

Im Unterschied dazu bezieht sich der Begriff ,Montage’ für mich auf das künstlerische Talent, zu entscheiden, ob der Schnitt überhaupt inhaltlich, rhythmisch und ästhetisch passt. Funktioniert der Anschlussschnitt? Ist der Schnittrhythmus im Takt der Musik?
Eine gute Cutterin oder ein guter Cutter sollte an beiden Kompetenzen gleichwertig arbeiten.

Mein Tipp lautet deshalb: Üben Sie weiter die Bedienung Ihres Schnittprogramms ein, aber trainieren Sie auch gleichzeitig Ihr Montage-Gefühl. Analysieren Sie ab jetzt Filme und Videos bewusst und fragen Sie sich, wie sie gemacht sind. Warum funktioniert Film A für Sie gut, aber Film B nicht?

Nachfolgend ein paar Fragen, die beim Videoschnitt helfen:

  • Sind die Übergänge in der Video- und Tonspur sauber gesetzt?
  • Passen die Anschlussschnitte? Passt die Bewegungsfortführung?
  • Würde ein L-Cut oder J-Cut die Audio-Übergänge spannender machen?
  • Gibt es keine ungewollten Lücken zwischen den Schnittkanten?
  • Passt die Musik?
  • Gibt es einen erkennbaren Schnittrhythmus? Oder wurde hier willkürlich geschnitten?
  • Stehen die Bilder (also Videos und/oder Fotos) zu lange? Könnte man früher ,rausgehen’?

Einen Kommentar hinterlassen

Videoschulungen

Videoschulungen

Auf der Suche nach Schulungen? Sie möchten sich oder Ihre Mitarbeiter zum Thema Videoproduktion fortbilden?

Mobil: +49 176 2429 3811

E-Mail: info@jens-jacob.net