Datenschutzerklärung

Im Folgenden informieren wir Sie gemäß Art. 13 DSGVO über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung unserer Website, der Inanspruchnahme unserer Leistungen (Filmproduktion, Veranstaltungen, Schulungsvideos) und wenn sie in sonstiger Weise unser Vertragspartner sind (z. B. Dienstleister und Lieferanten).

1  Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO ist Filmproduktion Jens Jacob, Inh. Jens Jacob, Winterkamp 6, 44267 Dortmund, E-Mail: info@jens-jacob.net, Mobil: +49 176 2429 3811 (im Folgenden: „wir“).

2  Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung unserer Website

2.1 Logfiles

Wir erheben Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem unsere Website gehostet wird (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Wir verarbeiten diese Daten zur Wahrung berechtigter Interessen. Diese sind die Gewährleistung der IT-Sicherheit, Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO (Wahrung berechtigter Interessen).

Diese Daten werden für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

2.2 Cookies

Wir setzen auf unserer Website lediglich essentielle und funktionale Cookies ein, die für einen fehlerfreien und nutzerfreundlichen Betrieb der Website und erforderlich sind. Cookies sind Textdateien, die im Browser unter eine zufällig erzeugten Kennung gespeichert werden und keinen direkten Schluss auf eine bestimmte Person zulassen. Wir führen die in Cookies gespeicherten Informationen nicht mit anderen Daten zusammen. Wir verwenden keine Tracking-Cookies oder Cookies Dritter, mit denen Ihre Nutzung der Website analysiert wird oder Ihre Internetnutzung über verschiedene Websites hinweg verfolgt wird und Nutzungsprofile erzeugt werden.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO (Wahrung berechtigter Interessen).

Sie können dieser Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit widersprechen, indem Sie in Ihrem Browser Cookies deaktivieren. Sie können gespeicherte Cookies jederzeit im Browser löschen.

2.3 Kommentare zu Blogbeiträgen

Wenn Sie Kommentare zu einem Blogbeitrag hinterlassen, speichern wir die von Ihnen übermittelten Daten und veröffentlichen diese auf der Website. Wir verarbeiten diese Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, nämlich der Bereitstellung einer nutzerfreundlichen und informativen Website.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO (Wahrung berechtigter Interessen).

Diese Daten werden von uns gespeichert, solange Sie nicht der weiteren Verarbeitung widersprechen.

Des Weiteren behalten wir uns vor, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO (Wahrung berechtigter Interessen).

Wir verarbeiten diese Daten zur Wahrung berechtigter Interessen. Diese sind die Gewährleistung der IT-Sicherheit, Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO (Wahrung berechtigter Interessen).

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

2.4 YouTube-Player

Wir binden Videos in unsere Website ein, indem wir diese über einen eingebetteten YouTube-Player wiedergeben. Betreiber der Videoplattform YouTube ist Google Ireland Limited, Gordon House, arrow Street, Dublin 4, Irland.

Wir setzen dabei das WordPress-Plug-in „YouTube Lyte“ ein. Dadurch wird sichergestellt, dass keine personenbezogenen Daten an Google übermittelt werden, bevor Sie den in die Website eingebetteten YouTube-Player anklicken. Wenn Sie den YouTube-Player aufrufen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube aufgebaut. Dabei wird dem Youtube-Server Ihre IP-Adresse zusammen mit URL der aufgerufenen übermittelt. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, kann Google diese Information Ihnen zuordnen und in Ihrem persönlichen Profil verarbeiten.

Wir verwenden den eingebetteten  YouTube-Player, um Videos direkt auf unserer Website wiederzugeben. Dies dient zur Wahrung berechtigter Interessen, um die Nutzung unserer Website nutzerfreundlich zu gestalten.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

Wenn Sie nicht möchten, dass Google Daten über Sie sammelt und mit Ihren persönlichen Profil verknüpft, müssen Sie sich vor dem Besuch unserer Website bei Google ausloggen. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz unter https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

2.5 Social-Media-Plug-ins

Die Einbindung von Plug-ins sozialer Netzwerke (Social Media) zum Teilen von Inhalten dient der Wahrung berechtigter Interessen, nämlich der Bereitstellung einer nutzerfreundlichen Website.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

Wir verwenden die Software-Lösung „Sharrif Wrapper“. Dadurch bleiben Plug-ins deaktiviert, bis ein Nutzer ein Plug-in anklickt. Vorher werden noch keine personenbezogenen Daten an den Anbieter des Plug-ins übermittelt.

2.5.1  Verwendung von Facebook Social Plugins

Wir nutzen Plug-ins des sozialen Netzwerkes facebook.com, welches von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird. Die Plugins können Interaktionselemente oder Inhalte (z.B. Videos, Grafiken oder Textbeiträge) darstellen und sind an einem der Facebook Logos erkennbar (weißes „f“ auf blauer Kachel, den Begriffen „Like“, „Gefällt mir“ oder einem „Daumen hoch“-Zeichen) oder sind mit dem Zusatz „Facebook Social Plugin“ gekennzeichnet. Die Liste und das Aussehen der Facebook Social Plugins kann hier eingesehen werden: https://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Klicken Sie das Plug-in a, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass ein Nutzer die entsprechende Seite des Onlineangebotes aufgerufen hat. Ist der Nutzer bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch seinem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Nutzer mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den Like Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Gerät direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Falls ein Nutzer kein Mitglied von Facebook ist, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass Facebook seine IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert. Laut Facebook wird in Deutschland nur eine anonymisierte IP-Adresse gespeichert.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre der Nutzer, können diese den Datenschutzhinweisen von Facebook entnehmen: https://www.facebook.com/about/privacy/.

Wenn ein Nutzer Facebookmitglied ist und nicht möchte, dass Facebook über dieses Onlineangebot Daten über ihn sammelt und mit seinen bei Facebook gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, muss er sich vor der Nutzung unseres Onlineangebotes bei Facebook ausloggen und seine Cookies löschen. Weitere Einstellungen und Widersprüche zur Nutzung von Daten für Werbezwecke, sind innerhalb der Facebook-Profileinstellungen möglich: https://www.facebook.com/settings?tab=ads  oder über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/  oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

2.5.2  Twitter

Innerhalb unseres Onlineangebotes können Funktionen und Inhalte des Dienstes Twitter, angeboten durch die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA, eingebunden werden. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Twitter teilen können.
Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform Twitter sind, kann Twitter den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy, Opt-Out: https://twitter.com/personalization.

2.5.3  Xing

Innerhalb unseres Onlineangebotes können Funktionen und Inhalte des Dienstes Xing, angeboten durch die New Work SE, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland, eingebunden werden. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Xing teilen können. Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform Xing sind, kann Xing den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Datenschutzerklärung von Xing: https://www.xing.com/app/share?op=data_protection..

3  Verarbeitung personenbezogener Daten, die Sie uns bereitstellen

3.1 Anfragen

Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen, verarbeiten wir die von Ihnen angegebenen Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO (vorvertragliche Maßnahmen).

3.2 Verträge

Wenn Sie mit uns einen Vertrag über die Inanspruchnahme einer unserer Leistungen schließen, verarbeiten wir die von Ihnen angegebenen Daten, um Sie als unseren Kunden zu identifizieren und zu kontaktieren und um unsere Leistungen zu erbringen und abzurechnen. Dabei handelt es sich um folgende Daten: Anreden, Vor- und Nachnamen von Ansprechpartnern; deren Kontaktdaten wie Telefonnummern, Faxnummer, E-Mail-Adresse; Inhalt des Vertrages; Zahlungsdaten; ggf. Firma, Steuernummern; sonstige Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen.

Bei Filmproduktionen kommen inhaltliche Absprachen und die Kommunikation während der Produktion hinzu. Bei Online-Seminaren kommen noch hinzu inhaltliche Wünsche, Namen und Kontaktdaten von Teilnehmern, für die das Online-Seminar gebucht wird.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b DSGVO (Vertragserfüllung).

Wir verarbeiten die im Rahmen von Verträgen erhobenen Daten auch zur Wahrung berechtigter Interessen. Diese sind: Geltendmachung, Durchsetzung und Verteidigung von rechtlichen Ansprüchen sowie Direktwerbung.

Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f DSGVO (Wahrung berechtigter Interessen).

Ferner verarbeiten wir diese Daten auch zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen, denen wir unterliegen. Dies sind insbesondere die Aufbewahrungspflichten nach Handelsrecht und Steuerrecht und die Auskunftspflicht gegenüber den Steuerbehörden oder andere gesetzliche Auskunftspflichten.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. c DSGVO (Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen).

3.3 Teilnehmer eines Online-Seminars

Wir verarbeiten die Daten, die zur Teilnahme am Online-Seminar erforderlich sind, nämlich Name und E-Mail-Adresse für die Anmeldung auf der Plattform „edudip“, und die Daten, die zur Durchführung des Online-Seminars erforderlich sind, nämlich die dabei anfallenden Nutzungsdaten wie Chatnachrichten der Teilnehmer, Zeitpunkt und Dauer der Teilnahme am Online-Seminar,

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO (Vertragserfüllung), sofern Sie selbst unser Vertragspartner sind, d.h. das Online-Seminar für sich selbst gebucht haben.

Sind Sie nicht selbst unser Vertragspartner, sondern Teilnehmer eines Online-Seminars, das Ihr Arbeitgeber oder eine andere Stelle bei uns gebucht hat, verarbeiten wir die genannten Daten im Auftrag unseres Vertragspartners. In diesem Fall ergibt sich die Rechtsgrundlage aus Ihrem Verhältnis zu unserem Vertragspartner, der der Verantwortliche ist. Wir sind dann Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO und haben mit unserem Vertragspartner einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen.

Sofern Sie uns Ihre ausdrückliche Einwilligung gegeben haben, zeichnen wir das Online-Seminar auf, um die Aufzeichnung unseren Vertragspartner (oder Ihnen, wenn Sie das Online-Seminar selbst gebucht haben) zur Verfügung zu stellen. Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO (Einwilligung der betroffenen Person).

4  Betriebswirtschaftliche Analysen und Marktforschung

Um unser Geschäft wirtschaftlich betreiben, Markttendenzen, Wünsche der Vertragspartner und Nutzer erkennen zu können, analysieren wir die uns vorliegenden Daten zu Geschäftsvorgängen, Verträgen, Anfragen, etc. Wir verarbeiten dabei Bestandsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten, Nutzungsdaten, Metadaten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, wobei zu den betroffenen Personen Vertragspartner, Interessenten, Kunden, Besucher und Nutzer unseres Onlineangebotes gehören.

Die Analysen erfolgen zum Zweck betriebswirtschaftlicher Auswertungen, des Marketings und der Marktforschung. Dabei können wir die Profile der registrierten Nutzer mit Angaben, z.B. zu deren in Anspruch genommenen Leistungen, berücksichtigen. Die Analysen dienen uns zur Steigerung der Nutzerfreundlichkeit, der Optimierung unseres Angebotes und der Betriebswirtschaftlichkeit. Die Analysen dienen alleine uns und werden nicht extern offenbart, sofern es sich nicht um anonyme Analysen mit zusammengefassten Werten handelt.

Sofern diese Analysen oder Profile personenbezogen sind, werden sie mit Kündigung der Nutzer gelöscht oder anonymisiert, sonst nach zwei Jahren ab Vertragsschluss. Im Übrigen werden die gesamtbetriebswirtschaftlichen Analysen und allgemeine Tendenzbestimmungen nach Möglichkeit anonym erstellt.

5  Werbung

Wenn Sie unser Vertragspartner sind, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse, um Ihnen im Rahmen des nach Art. 7 Abs. 3 UWG Zulässigen eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen anzubieten. Sie können dieser Verwendung ihrer E-Mail-Adresse jederzeit widersprechen, am einfachsten mit einer E-Mail an unsere unter Ziffer 1 genannte E-Mail-Adresse. Ferner senden wir Ihnen gegebenenfalls Werbung per Post zu, solange Sie dem nicht widersprechen.

6  Verarbeitung durch Dritte

Wir setzen die folgenden Dienstleister als Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO ein und haben mit diesen einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen:

  • Unsere Website wird bei 1&1 IONOS SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur gehostet. 1&1 IONOS SE verarbeitet in unserem Auftrag die Daten, die bei der Nutzung der Website anfallen (Ziffer 2.1).
  • edudip GmbH, Jülicher Straße 306, 52070 Aachen, betreibt die Plattform „edudip“. Die edudip GmbH verarbeitet in unserem Auftrag die Daten, die zur Teilnahme am Online-Seminar erforderlich sind (Ziffer 3.3).

Ohne Ihre Einwilligung geben wir Ihre Daten nur in den folgenden Fällen an Dritte weiter:

  • Soweit dies zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO.
  • Soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen erforderlich ist. Unsere berechtigten Interessen umfassen insbesondere die Geltendmachung von Ansprüchen. Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO.
  • Zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, z.B. gegenüber den Steuerbehörden. Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DSGVO.

7  Übermittlung in Drittländer

Sofern wir personenbezogene Daten in ein Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) übermitteln, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt auf der Feststellung eines angemessenen Datenschutzniveaus oder wir sehen geeignete Garantien vor (z.B. die Vereinbarung der „Standardvertragsklauseln“ mit dem Empfänger der Daten).

8  Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre Daten, sofern nicht oben eine konkrete Frist genannt wurde, so lange, wie dies für den jeweiligen Zweck, z.B. zur Bearbeitung einer Anfrage oder zur Vertragserfüllung erforderlich ist. Davon ausgenommen sind Daten, die wir aufgrund gesetzlicher Verpflichtung noch nicht löschen dürfen (z.B. Unterlagen, die nach Steuerrecht und Handelsrecht aufzubewahren sind) und Daten, die zur Wahrnehmung berechtigter Interessen erforderlich sind, zum Beispiel zur Geltendmachung, Durchsetzung und Verteidigung von rechtlichen Ansprüchen vor Ablauf der jeweiligen Verjährungsfristen sowie zur Direktwerbung, solange Sie der Verarbeitung Ihrer Daten für Werbezwecke nicht widersprochen haben.

9  Ihre Rechte

Sie haben, wenn die jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, die folgenden Rechte:

  • Sie können eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).
  • Sie haben das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).
  • Sie haben das Recht, die Berichtigung von unzutreffenden Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).
  • Sie haben das Recht, die Löschung (Art. 17) oder die Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) nicht mehr benötigter Daten zu verlangen. Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, z.B. für geschäftliche Korrespondenz nach Handelsrecht und Steuerrecht oder eine andere gesetzliche Ausnahme besteht, werden Daten nicht gelöscht, sondern nur die Verarbeitung eingeschränkt.
  • Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO), d.h. das Recht, die Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu verlangen und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln; ggf. auch das Recht zu verlangen, dass wir die Daten direkt einem anderen Verantwortlichen übermitteln, soweit dies technisch machbar ist.

Sie können jederzeit der Verarbeitung Ihrer Daten für Zwecke der Direktwerbung widersprechen (Art. 21 Abs. 2 DSGVO). Aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, können Sie auch der sonstigen Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen (Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Für die Geltendmachung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an die unter Ziffer 1 genannte Adresse.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt, haben Sie das Recht zur Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO). Die für uns örtlich zuständige Aufsichtsbehörde ist Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf, Telefon: 0211/38424-0, Fax: 0211/38424-10, E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de).