1. Februar 2021

Multicam-Livestreaming

Multicam Livestreaming

Livestreaming mit bis zu vier Kameras gleichzeitig

Veranstaltungen und Events live streamen – und am besten nicht mit nur einer Kamera, weil das auf Dauer langweilig wäre. Mittlerweile ist es relativ einfach geworden, mehrere Kamerasignale inklusive Audio und ggf. Einblendungen live zu streamen, z.B. zu YouTube, Facebook oder in eine Videokonferenz. Im Folgenden gebe ich eine Übersicht, welche technischen Möglichkeiten für Hardware und Software es dafür gibt.

Videomischer ATEM Mini

Das Mischpult ATEM Mini von Blackmagic Design ist ein Livemischer mit vier HDMI-Eingängen, inklusive Audiomixer. Es können bis zu vier Kameras per HDMI-Kabel an den ATEM Mini angeschlossen werden. Praktisch ist dabei, dass die Kameras auch ganz unterschiedlich sein können, weil das Mischupult alle Signale in eine per Software zu definierende Norm konvertiert. So lassen sich z.B. ein Camcorder, eine DSLR-Kamera, eine GoPro und ein iPhone anschließen und mischen. Der Ton wird entweder von jeder Kamera einzeln geliefert (AFV, Audio Follow Video) und/oder über zwei separate Klinkenanschlüsse eingespeist. Aber auch ein PC lässt sich per HDMI als Signalquelle für einen Input anschließen.

Der ATEM Mini verfügt neben den vier HDMI-Eingängen auch über einen HDMI-Ausgang, den man als Multiviewer nutzen kann, zwei Audioeingänge, einen USB-C-Anschluss und ein Ethernet Port. Als Features bietet das Gerät Bild-in-Bild, Greenscreen-Chromakey und die Möglichkeit, Standbilder oder Grafiken einzufügen. Die Bedienung ist sehr einfach und lässt sich fast ausschließlich über das Mischpult erledigen. Auch die Übergänge lassen sich über das Mischpult ändern. Neben dem Standard hartem Schnitt können auch Wischblenden oder andere Übergangseffekte genutzt werden.

Die mitgelieferte „ATEM Software Control“ ermöglicht weitere Funktionen, z.B. dass der Medienspeicher mit Fotos und Grafiken befüllt werden kann. Um das Mischpult über die Software einzurichten und zu bedienen, wird das Gerät per USB-C an einen PC angeschlossen. Andere PC-Anwendungen erkennen den ATEM Mini dann als Webcam-Eingang.

Über die Control-Software lässt sich auch ein möglicher Audio-Delay korrigieren. Man kann das Audiosignal nämlich um mehrere Frames verzögern und so lippensynchron zum Video einstellen.

Atem_Mini_Pro_ISO

Den ATEM Mini gibt es in drei Ausführungen. Das Basis-Modell ATEM Mini beinhaltet die oben genannten Funktionen nur ohne den Multiviewer. Der ATEM Mini Pro verfügt über diesen Multiviewer für einen externen Monitor, um alle Kamerasignale zu sichten, den Audiopegel und Preview und Programm anzuzeigen. Außerdem zeichnet der ATEM Mini Pro den Stream per USB-C auf einer externen Festplatte auf.

Der ATEM Mini Pro ISO hat alle Funktionen des ATEM Mini und ATEM Mini Pro, kann aber zusätzlich auf eine Festplatte neben dem Programm-Output auch alle Kamerasignale einzeln als Clean-Feed aufzeichnen, um diese später in der Postproduktion noch nachzubearbeiten und ggf. neu zu schneiden. Für das Schnittprogramm DaVinci Resvolve wird automatisch dann auch eine Projektdatei erzeugt, in der die Dateien verknüpft sind.

Wichtig zu wissen in diesem Zusammenhang ist, dass alle ATEM Mini-Modelle nur über einen USB-C-Anschluss verfügen. Das heißt, dass man entweder den Stream (und beim Pro ISO zusätzlich alle Kamerasignale einzeln) aufzeichnet ODER das Mischpult an einen PC anschließt, um es über die Software zu bedienen. Beides gleichzeitig geht leider nicht.

Open Broadcaster Software

Eine Alternative oder eine Ergänzung zum Atem Mini ist über die „Open Broadcaster Software“ möglich. Was der ATM Mini als Hardware anbietet, kann OBS als Software umsetzen: Hier lassen sich auch unterschiedliche PC-, Video-, und Audioeingänge ansteuern, mischen und streamen. Bedingung dafür ist aber, dass die Kameras an den PC angeschlossen sind, was beispielsweise wiederum über den ATEM Mini möglich wäre.

Dieses Video zeigt die Möglichkeiten des ATEM Mini und der dazugehörigen Control Software ohne OBS:

Einen Kommentar hinterlassen

Videoschulungen

Videoschulungen

Auf der Suche nach Schulungen? Sie möchten sich oder Ihre Mitarbeiter zum Thema Videoproduktion fortbilden?

Mobil: +49 176 2429 3811

E-Mail: info@jens-jacob.net